Frau Nauses

Die älteste Frau des Odenwalds?

Frau Nauses, nein das ist keine Frau, das ist ein kleiner, etwas abgelegener Ort der zu Wiebelsbach gehört!
Der zugegeben etwas seltsame Name der bei den meisten erst mal für ein Staunen sorgt hat auch nichts mit einer Frau die dort lebte zu tun. Vielmehr ist der Name ein Hinweis auf die Zugehörigkeit des Ortes zum Frauen-Kloster Höchst.
„Nau“ bedeutet „Neu“ und „ses“ heißt soviel wie Sitz oder Neuerwerbung. Es handelte sich also in den Jahren um 1359 um den neuen Sitz des Frauen-Klosters Höchst.

Frau Nauses (in Wiebelsbach teilweise auch bekannt als „FN-Tal“) liegt zwischen Wiebelsbach und Höchst i.Odw. unterhalb der Bundesstraße 45.
Die direkt an der Bundesstraße 45 gelegenen Gebäude „Silberwald“, eine ehemalige Gaststätte und das Rasthaus „Sonnenhof“ dürfte vielen Pendlern und Wochenendausflüglern bekannt sein.

Bis 1960 war Frau Nauses eine eigenständige Gemeinde, wurde dann aber zu Wiebelsbach eingemeindet.
Die meisten der Gebäude im Ort sind zu reinen Wohnhäusern umgebaute Bauernhöfe. Die Landwirtschaft die früher in Frau Nauses eine große Rolle spielte ist dort heute kaum noch anzutreffen.
Frau Nauses ist heute ein ruhiger und idyllischer Ort, fernab von jedem Streß und Hektik der Städte.

skitched-20101109-230429